Handbuch für Lehrende

13. Aufgabe (Aktivität)

13.7. Eine bearbeitete "Aufgabe" gibt automatisch weitere Inhalte frei

Sie möchten, dass z.B. die Abgabe einer Lösung eine Zusatzaufgabe oder eine Musterlösung freischaltet. In diesem Fall benötigen Sie die Einstellungen "Aktivitätsabschluß" in der Aufgabe und "Voraussetzungen" im Folgelement.

Achtung: Die Freischaltung über eine erfolgreiche Bewertung muss durch Sie erfolgen. EMIL kann dies automatisiert nur, wenn die Bedingung lediglich die Abgabe einer Lösung ist. Falls Sie eine vollständig automatisierte Bewertung einer Lösung mit variablen Feedback benötigen, verweisen wir auf die Aktivität "Test".

EINSTELLUNG IN DER "AUFGABE" → AKTIVITÄTSABSCHLUS

Weitere Aktivitäten oder Materialien, auch weitere "Aufgaben", lassen sich dann in deren jeweiligen Einstellungen über Voraussetzungen -> Voraussetzung hinzufügenAktivitätsabschluss -> "... muss abgeschlossen sein" mit dem Abschluss der Aufgabe freischalten. So können einzelne Elemente gezielt freigegeben aber auch ganze Kaskaden von aufeinander folgenden "Aufgaben" und begleitenden Informationen aufgebaut werden.



Hier legen Sie in der Aufgabe fest, ab wann die Aufgabe als "abgeschlossen" gilt.
Klicken Sie auf das Bild um eine Vergrößerung anzuzeigen.


EINSTELLUNG IM FOLGELEMENT → VORAUSSETZUNG

Eine Aktivität oder ein Material an beliebiger Stelle im Kursraum kann durch den erfolgreichen Abschluß der "Aufgabe" freigegeben oder sichtbar gemacht werden. Wir empfehlen, die Sichtbarkeit als Option eingestellt zu lassen - dann wird den Studierenden die Bedingung angezeigt, mit der Sie den Inhalt 'öffnen' können.




Hier legen Sie in einer folgenden Aktivität oder einem folgendem Arbeitsmaterial fest, wann dieses zugänglich werden soll und ob es bis dahin nur nicht bearbeitbar oder komplett unsichtbar sein soll.
Klicken Sie auf das Bild um eine Vergrößerung anzuzeigen.


TIPPS:

  • Erstellen Sie eine Abfolge von Zusatzaufgaben mit jeweils erhöhtem Schwierigkeitsgrad oder aufeinander aufbauender Kompetenzstufe (z.B. Wiedergabe - Umformulierung - Anwendung), die sich durch jeweilige Voraussetzungen in einer Sequenz freischalten lassen.
  • Geben Sie nach einer erfolgten Bewertung der Abgabe automatisiert eine Musterlösung frei.
  • Öffnen Sie den Studierenden, die bereits eine Abgabe z.B. eines Essays durchgeführt haben, den Zugang zu einem Forum, in der das Thema diskutiert werden soll.
  • Natürlich lässt sich auch eine "Aufgabe" selbst auf diese Weise 'freischalten':
    • Machen Sie die elektronische Abgabe einer Eigenständigkeitserklärung zur Voraussetzung, die Aufgabe bearbeiten zu können.
    • Geben Sie Arbeits- und Kleingruppen unterschiedliche Aufgabeninhalte, indem Sie die Gruppenzugehörigkeit zur Voraussetzung machen.
    • Sie können Aufgaben über den Zeitraum Ihrer Veranstaltung automatisiert per Datum zur Bearbeitung freigeben.