Handbuch für Lehrende

15. Aufgabe (Aktivität) - Aufgaben stellen, Lösungen einsammeln und bewerten

15.8. Die "Aufgabe" für Take-Home Exams: Wissenswertes und Durchführung

Die EMIL-Aktivität "Aufgabe" – wie auch die EMIL-Aktivität "Test" – eignet sich zur Durchführung von Take-Home Exams (THE) bzw. Take Home Prüfungen (THP) im Open-Book Format.
Take-Home Prüfungen sind Prüfungen, die ohne Aufsicht und orstunabhängig als Online-Prüfungen stattfinden. Die Aufgabenstellung und die Abgabe der Lösung erfolgt dabei Online über EMIL. Für Open-Book Prüfungen dürfen Studierende erlaubte Hilfsmittel während der Prüfung benutzen.

Wir zeigen Ihnen in diesem Kapitel die Einstellungen, die Sie zum Konfigurieren der "Aufgabe" für diesen Zweck benötigen. Sie sollten dafür Grundkenntnisse in der Bedienung von EMIL besitzen, d.h. Aktivitäten anlegen, den Texteditor bedienen, Dateien handhaben und Einstellungen vornehmen können.
Wir gehen alle für diesen Zweck relevanten Einstellungen der "Aufgabe" durch und zeigen Ihnen, wie Sie die Aufgabe testen und die eingereichten Lösungen als Zip-Datei geordnet herunterladen können.

Im folgenden Kapitel sehen Sie, wie die Abgabe aus der Sicht der Studierenden aussieht.
Sie können das Kapitel ggf. Ihren Studierenden als Vorbereitung empfehlen, wir raten aber auf jeden Fall zu einem Testdurchlauf unter Realbedingungen.


Weitere Ressourcen und Handouts

Im offenen Kursraum "Digitales Lernen und Lehren" finden Sie aktuelle Handouts und Hinweise des Präsidiums zur Vorbereitung und Durchführung von Take-Home Prüfungen sowie Ressourcen und Empfehlungen von Kolleg*innen zum Thema.

Ein vollständig ausgearbeitetes Konzept eines Prüfungs-Kursraums in EMIL, aufbauend auf der Aktivität "Aufgabe", inklusive Anmeldung, Gruppenzuordnung und digitaler Einverständnis- und Eigenständigkeitserklärung, hat Prof. Dr. Dirk Adamski zur Verfügung gestellt. Sie können sich das entsprechende Kursraum-Template von Ihrer jeweiligen Ansprechperson als Kursraum einrichten lassen. Eine Kurzanleitung (PDF) zur Bedienung des Templates finden Sie hier.


Wichtige Hinweise


Sie sollten vor der eigentlichen Prüfung mit Ihren Studierenden mindestens einen Probedurchlauf unter Realbedingungen durchführen!

  • Planen Sie genügend Zeit vor und während der Prüfung ein, um auf technische und organisatorische Probleme eingehen zu können.
  • Bieten Sie Ihren Studierenden mehrere voneinander unabhängige Wege an, um bei Nachfragen oder technischen Problemen während der Prüfung mit Ihnen Kontakt aufzunehmen, z.B. Textchat/Videochat und per Telefon.
  • Stellen Sie Aufgabenstellungen in einem Dateiformat bereit – z.B. in PDF – bei dem Sie sicher sind, dass Ihre Studierenden dies bei sich darstellen können.
    Weisen Sie insbesondere Studierende mit Mac OSX darauf hin, den aktuellen Adobe Acrobat Reader anstelle des "Vorschau"-Programms für das Lesen von PDFs zu verwenden.
  • Durch die fehlende Routine, die möglichen technischen Problemen (z.B. unsichere Internetverbindung, veraltete Hard- oder Software etc.) und ggf. organisatorischen Probleme (z.B. zu betreuende Kinder, Baulärm etc.) sowie die komplexere Kommunikation sind Online-Prüfungen deutlich fordernder für Lehrende als auch Studierende. Überfordern Sie Ihre Studierenden und Sie sich selbst nicht.
  • Eine vollständige Kontrolle betreffs z.B. der Verwendung von unerlaubten Hilfsmitteln oder der Kommunikation mit Dritten der häuslich arbeitenden Studierenden ist Online, z.B. per Videoüberwachung ("proctoring"), weder möglich noch rechtlich erlaubt.
    Als Lösung können Sie ggf. mehreren Gruppen (s. "Gruppen") unterschiedliche Prüfungsaufgaben (s. "Voraussetzungen") zuteilen; oder die Aufgaben so formulieren, dass Wiedergabe und Anwendung von Wissen eine kleinere Rolle gegenüber Synthese, Analyse oder Bewertung spielen. Hierzu finden Sie als Anregung das übersichtliche Handout zum kompetenzorientierten Prüfen von Szczyrba und Wunderlich (2015) "Prüfungsaufgaben formulieren" (PDF).



EINSTELLUNGEN


Klicken Sie nachfolgend auf den jeweiligen Screenshot um eine große Darstellung zu öffnen.

1.) Allgemeines - Das Stellen der Aufgabe

Hier beschreiben Sie den Ablauf der Prüfung und geben eine Ansprechstelle für technische oder inhaltliche Probleme an. Achten Sie dabei ggf. auf mehrere unabhängige Kommunikationskanäle, also z.B. Textchat/Videochat (Internet) und Telefon (Mobilfunknetz/Festnetz).

Sie können hier ebenfalls Dateien zur Verfügung stellen, z.B. die Aufgabenbeschreibung oder eine Musterlösung.


2a.) Verfügbarkeit - Bearbeitungszeitraum und Zeitpunkt für die Abgabe

Hier geben Sie an, ab wann die Prüfung den Studierenden zugänglich sein soll und zu welchem Zeitpunkt die Abgabe beendet sein muss.
Planen Sie ausreichend Pufferzeit für die Bearbeitung und den Upload von Scans oder Fotos ein!
Achtung! Achten Sie darauf, dass "Beschreibung immer anzeigen" deaktiviert ist! Ihre Studierenden können sonst bereits vor Beginn der "Abgabe" auf die Aufgabeninhalte zugreifen!



3.) Abgabetypen - Format, Größe und Anzahl der Abgabedateien

Hier definieren Sie die Maximalgröße, die Maximalanzahl und das Format der Dateien. Insbesondere das Formatauswahlmenü ist sehr umfangreich - vergessen Sie nicht, Ihre Auswahl dort separat zu speichern!
Achten Sie darauf, dass alle Studierenden technisch in der Lage und kompetent sind, das gewünschte Abgabeformat als Datei zu erzeugen und hochzuladen.



4.) Abgabeeinstellungen - Studierende müssen die Abgabe aktiv bestätigen

Achtung! Hier stellen Sie ein, dass ein "Abgabeknopf" gedrückt werden muss (wichtig!), der die Fertigstellung und Abgabe der Lösung bestätigt. Sie sehen dies später noch einmal aus Studierendensicht.




5.) Systemnachrichten - Digitale Quittung der Abgabe per automatischer Mail

Mit dieser Einstellung erhalten Ihre Studierenden eine Bestätigungsmail über die technisch erfolgreiche Einreichung der Abgabe.




So Testen Sie Ihre PrüfungsAufgabe

Rolle wechseln

Sie können sich Ihre Aufgabe über die Option "Rolle wechseln" im Menü unter ihrem Profilnamen recht oben aus studentischer Sicht anschauen; Sie können weiterhin die (Un-)Zugänglichkeit der Aufgabe basierend auf den eingestellten Terminen kontrollieren und die Abgabe testen.
Achtung: Abgegebene Dateien werden mit "Rolle wechseln" nicht gespeichert und sind nicht testweise bewertbar!

Doppelrolle im Raum: Lecturer-Student
In der Tabelle der Teilnehmer/innen, die Sie über das linke Seitenmenü aufrufen können, können Sie sich eine weitere Rolle als "student" geben.
So können Sie sowohl die Abgabefunktion als auch die Bewertung dieser Abgaben testen.
Achtung! Die ständige Sichtbarkeit bzw. Bearbeitbarkeit der Aufgabe wird durch die Doppelrolle als "student" nicht beeinflusst, da Sie weiterhin als "Lecturer" volle Zugriffsrechte behalten!
Achtung! Löschen Sie nicht Ihre Rolle als "Lecturer" in Ihrem Kursraum!


DIE ABGABEN herunterladen IN DER ÜBERSICHT FÜR DIE LEHRENDEN

Nach Ende der Prüfung gelangen Sie im "Bewertungsüberblick" durch Klick auf "Alle Abgaben anzeigen" zur obigen Tabelle mit allen abgegebenen Lösungen. Sie können dort mit "Bewertungsvorgang"->"Alle Abgaben herunterladen" alle Ergebnisse als zip-Datei auf Ihren Computer herunterladen.




Abgaben in Verzeichnissen herunterladen
Eine Einstellung unterhalb der Tabelle, "Abgaben in Verzeichnissen herunterladen", sortiert bei Aktivierung (voreingestellt) die abgegebenen Dateien mit deren Originalnamen in individuell benannte Ordner mit der Bezeichnung [Vorname Nachname]_[interne Kennziffer]_assignsubmission_file_
Ist die Option deaktiviert, werden alle Dateien in einen Ordner heruntergeladen, erhalten aber vom System jeweils ein Präfix [Vorname Nachname]_[interne Kennziffer]_assignsubmission_file_

Ein Beispiel:
Klara Test (Matr. Nummer 000001), Hans Test (Matr. Nummer 000002) und Greta Test (Matr. Nummer 000003), reichen jeweils ein PDF ein. Die Studierenden haben ihre Abgaben bspw. nach folgendem, von ihrem/ihrer Lehrenden vorgegebenen Schema benannt: [meine Matrikelnummer]_[TT-MM-JJJJ][_(ggf. Durchnummerierung bei mehreren Dateien)].pdf
Klara Test hat so z.B. am 4. Februar 2021 folgendes, einzelnes PDF abgegeben:
000001_04-02-2021.pdf

Download ohne Verzeichnisse:
EMIL setzt dem Dateinamen automatisch folgendes Präfix voraus: [Vorname Nachname]_[interne Kennziffer]_assignsubmission_file_  - dann folgt [Eingereichter Dateiname].pdf



Donwload mit Verzeichnissen:
Hier generiert EMIL die Verzeichnisse, in denen die Dateiabgaben der einzelnen Studierenden mit deren originalen Benennungen enthalten sind.




Sie können als Lehrende*r selbst entscheiden, welches Format für die Bearbeitung und Archivierung für Sie besser geeignet ist.