Handbuch für Lehrende

4. Studierende verwalten

4.3. Rollen und Rechte - Wer darf was im Kursraum?

In diesem Kapitel finden Sie in weiteren Abschnitten:

  • Rollen in der "Teilnehmer/innen"-Liste verändern, neu zuweisen oder entziehen
  • Studierenden für einzelne Aktivitäten die Rolle von "tutor" oder "Lecturer" zuweisen.


Allgemeines

Alle EMIL-Nutzenden haben, abhängig vom Kursraum, in dem sie sich gerade befinden, unterschiedliche Rechte, die von der jeweiligen Rolle im Kursraum abhängen. Die vier am häufigsten zugewiesenen Rollen sind "Lecturer", "Lecturer_2", "Student" und "Tutor". Die Rechte dieser Rollen sind im EMIL-System festgelegt. Sie als Lehrende können jedoch in Ihrem eigenen Kursraum Kursteilnehmenden - und auch sich selbst - unterschiedliche Rollen zuteilen und damit mehr Rechte geben.
  • Rolle "lecturer"
    Wenn Sie als Lehrende*r/Kursverantwortlich*r einen Kursraum beantragen, werden Sie dort mit der Rolle "lecturer" eingetragen. Sie können damit den Kursraum gestalten, verwalten, Kursteilnehmende einladen und bewerten sowie die Rollen "lecturer", "lecturer_2", "tutor" und "student" vergeben.
    Sie stehen damit weiterhin in der Studierendenansicht unter "Dieser Kurs" () als Kursverantwortliche*r mit Ihren Kontaktdaten.

  • Rolle "lecturer_2"
    Dies sind Mitlehrende, die Sie in Ihrer Rolle als "lecturer" im Kurs eintragen oder denen sie die Rolle nachträglich zuweisen können (s.u.). Die Mitlehrenden haben dann die selben Gestaltungs- und Bewertungsrechte wie Sie, werden aber nicht mit als Kursverantwortliche genannt und können selbst nur die Rolle "tutor" oder "student" vergeben, aber z.B. keine weiteren "lecturer_2" oder "lecturer" ernennen.

  • Rolle "student"
    Wenn sich Studierende in Ihren Kursraum einschreiben, dann haben diese die Rolle "student". Dort fehlt dann die Bearbeitungs-Ansicht, die "Voraussetzungen" bestimmen den Zugang zu Elementen und einige der Elemente sind nur individuell sichtbar (z.B. der Aktivitäts-Fortschrittbalken) und bearbeitbar (z.B. die Abhak-Kästchen an den Elementen).

  • Rolle "tutor"
    Wenn Sie Tutor*innen unter Ihren Studierenden haben, dann können Sie diesen die Rolle "tutor" geben; damit haben die Tutor*innen (fast) die selben Gestaltungs- und Bewertungsrechte wie Sie als "lecturer" und sind nicht an "Voraussetzungen" gebunden. "tutors" sind aber eingeschränkt bei der Verwaltung des Kursraums oder der Vergabe von Rollen.

Personen mit der Rolle "lecturer", "lecturer_2" oder "tutor" können sich die Möglichkeiten anderer Rollen anschauen, indem Sie Ihre Rolle zeitweilig rechts oben im Kopfzeilenmenü wechseln. Ein Klick rechtsoben auf den Namen ermöglicht dies über die Option "Rolle wechseln":



Rollen in der "Teilnehmer/innen"-Liste verändern, neu zuweisen oder entziehen


Die Tabelle der Kursteilnehmenden, in der Sie ebenfalls aufgeführt sind, erreichen Sie über das linke Seitenmenü -> "Teilnehmer/innen". Sie können dort die Rollen von Kursteilnehmenden verändern, diesen weitere Rollen zuweisen oder wieder entziehen. Vergessen Sie nicht, die Änderung mit dem Diskettensymbol () abzuspeichern.

Dies kann z.B. nützlich sein, wenn sich Lehrende selbst zusätzlich die Rolle "student" zum Testen einer Aktivität zuweisen, so dass z.B. abgebene "Aufgaben" dauerhaft abgespeichert werden können, was sonst nur Studierenden möglich wäre.

Achtung: Löschen Sie nicht Ihre eigene Rolle als "Lecturer" in Ihrem Kursraum!
Falls dies doch einmal passieren sollte, wenden Sie sich bitte an Ihre EMIL-Ansprechpersonen.



Studierenden für einzelne Aktivitäten die Rolle von "tutor" oder "Lecturer" zuweisen.


Jede Aktivität hat im Bearbeitunsgmodus des Kursraums rechts im "Bearbeiten"-Menü () die Möglicheit, speziell für diese Aktivität einer oder mehreren bestimmten Person/en eine andere Rolle zuzuweisen.
Dies geschieht über den Menüpunkt "Rollen zuweisen" () bzw. "lokale Rollen zuweisen".

Wählen Sie hier zuerst aus, welche Rolle Sie zuordnen möchten, gefolgt dann von der Person oder den Personen, die diese Rolle für diese Aktivität erhalten sollen.

Dies kann nützlich sein, wenn Sie z.B. Ihren Studierenden eigenverantwortlich die Führung eines Glossars und Freigabe von Einträgen überlassen möchten; oder wenn ein*e einzelne*r Studierende*r Verantwortung für die Einreichung von Arbeiten über eine "Aufgabe" oder die Pflege eines Wiki übernimmt.