Handbuch für Lehrende

16. Befragung (Aktivität) - (Anonymes) Feedback einholen

Befragung

Eine Befragung ermöglicht es, einen von den Kursteilnehmenden auszufüllenden Fragebogen zu erstellen. Sie können dabei Fragetypen wie Checkboxes (Mehrfachauswahl), Radiobuttons (Einfachauswahl), Bewertungen über Skala, Datumseingaben, Dropdown-Auswahlen, Ja/Nein-Auswahlen, numerische Eingaben und Freitexteingaben auswählen.
Die Befragung ist dabei in der Handhabung weniger formell und unaufwändiger als die Aktivität "Test" aber flexibler gestaltbar und deshalb etwas umfangreicher in den Einstellungen als die Aktivität "Abstimmung".
Sollten Sie eine Abstimmung in Form einer einzelnen Einfach- oder Mehrfachauswahl-Frage benötigen, die nicht unbedingt anonymisiert erfolgen muß, bietet sich deshalb die einfacher zu konfigurierende Aktivität "Abstimmung" an.


WIE KANN ICH EINe Befragung IN MEINER LEHRE EINSETZEN?

Befragungen als Feedback-Methode

"Ich verwende Befragungen, um Feedback zur Rezeption meiner Lehrveranstaltungen einzuholen. Die Antworten können anonym abgegeben werden, damit die Studierenden ggf. ohne Hemmung Kritik üben können."

Befragungen eignen sich gut, um einen anonymisierten Fragebogen zu erstellen, der nach Feedback zu der jeweiligen Lehrveranstaltung fragt um z. B. positive und negative Rückmeldungen sowie Verbesserungsvorschläge einzuholen.
Die Befragung zeigt dabei den Teilnehmenden an, ob sie anonymisiert oder nicht stattfindet.

Eingangsbefragung zum Veranstaltungsstart

"Ich möchte zur besseren Vorbereitung meiner Veranstaltungen eine Eingangsbefragung durchführen. Dort möchte ich über einen kleinen Fragebogen einen Überblick über die Erwartungen an das Seminar, die Ziele und die Motivation zur Teilnahme erhalten."

Befragungen eignen sich, um sowohl einen Einblick in ausgewählte Profile zu erhalten als auch eine Übersicht über die Zusammensetzung und Wünsche der Teilnehmenden vor Beginn der eigentlichen Veranstaltung zu erlangen, um Inhalt und Methodik besser darauf abstimmen zu können. Denkbar wären auch Befragungen zur aktuellen technischen Ausstattung oder für eine grobe Selbsteinschätzung der Kenntnisstände.

Protokollierung von Laborzeiten über Selbsteintragung der Studierenden

"Ich würde gerne in einem EMIL-Kurs einen Bereich einrichten, in dem Studierende unkompliziert ihre Anwesenheit in den Räumen unseres Labors mit Datum, Zeitraum und Raumnummer dokumentieren können. Die Antworten sollen für die Studierenden untereinander nicht sichtbar sein, für die Lecturer aber in einer gemeinsamen Übersicht aller Eintragungen zur Verfügung stehen."

Die selbst definierbaren Felder der Befragung eignen sich gut für diesen Zweck. Ein Freitextantwortfeld kann z.B. von den Lehrenden mit der Bitte um die Eintragung bestimmter Daten in einem bestimmten Format kommentiert werden. Die Studierenden erhalten jeweils nur Einblick in ihre eigenen Antworten - Mehrfacheintragungen sind möglich -, während die Lehrenden Einblick in die Auflistung aller Antworten haben, die auch als PDF exportiert werden kann. In den Einstellungen muss dazu lediglich Antwortoptionen -> Allen Antworten den Teilnehmenden anzeigen -> Nie eingestellt wird, ansonsten können diese quasi unverändert übernommen werden.


WAS MUSS ICH BEI Befragungen BEACHTEN?

ANONYMISIERUNG DER BEITRÄGE MUSS AKTIV EINGESTELLT WERDEN
Die Standardeinstellung der Befragung erfasst neben den Antworten auch die Namen der Kursteilnehmenden, die die Antwort abgegeben haben. Sollen die Antworten anonym abgegeben werden, muss dies zuerst in den Einstellungen unter "Antwortoptionen" -> "Gruppe der Befragten Personen" ausgewählt werden.


WO FINDE ICH WEITERE BEISPIELE UND INFORMATIONEN ZU Befragungen?
Mehr Informationen zu Befragungen auf moodle.org
(Letzter Zugriff: 16.07.2020)