Handbuch für Lehrende

6. Der Texteditor - Bilder und Videos einfügen

Bilder, Grafiken und Icons erläutern und ergänzen schriftliche Inhalte. Der passende Einsatz verschiedener Medien - Schrift, Bild, Video und Audio - als Medienmix kann gerade bei Online-Materialien die Rezeption komplexer Sachverhalte erleichtern und Inhalte visuell ansprechender gestalten.

Dabei müssen Sie nicht alle Medien selber herstellen. In der Online-Hilfe erfahren Sie unter "Urheberrecht", was Sie an bestehenden Materialen von Dritten urheberrechtlich erlaubt in Ihrer Lehre verwenden dürfen.
Im Bilddialog (s.u., "Bild einfügen oder bearbieten") wird Ihnen unter "...Repositories durchsuchen" weiterhin angeboten, gemeinfreie Bilder auf Wikimedia Commons zur Einbettung in Ihren Text zu suchen.


Medieneinbindungen über den Texteditor

In der Werkzeugleiste des Texteditors gibt es eine Symbolgruppe, die es Ihnen ermöglicht, Bilder, Audios und Videos einzubetten:


Über diese Werkzeuge können Sie:

  • Bilder verlinken, hochladen, darstellen, skalieren und ausrichten
  • Videos verlinken oder hochladen
  • 2-minütige Audioaufnahmen durchführen und einbetten
  • 2-minütige Videoaufnahmen durchführen und einbetten
  • Mediendateien verwalten

Im Folgenden erklären wir Ihnen die obigen Funktionen.

Bild einfügen oder bearbeiten


Im sich öffnenden Dialogfenster "Bildeigenschaften" haben Sie folgene Optionen:


"URL eingeben"
Kopieren Sie hier ggf. die URL eines bereits im Netz befindlichen Bildes ein.

"Repositories durchsuchen..."
Dies öffnet das Dialogfenster "Dateiauswahl". Dort können Sie Folgendes auswählen:

Durchsuchen
Im Modus "Datei hochladen" wählen Sie hier eine Bilddatei auf Ihrem Computer zum Hochladen aus.

Lizenz
Stellen Sie sicher, dass hochgeladene Medien ordnungsgemäß lizensiert bzw. urheberrechtlich verfügbar sind
.

"Beschreibung für jemanden, der das Bild nicht sehen kann" / "Beschreibung nicht notwendig"
Geben Sie hier ggf. eine Bildbeschreibung ein bzw. wählen Sie eine beschreibungsfreie Darstellung.

Größe / Proportional
Skalieren Sie Bilder (z.B. Screenshots) auf eine auch auf kleineren Monitoren gut darstellbare Größe (600 Pixel Breite z.B.) und klicken Sie auf "Proportional" zum anpassen der Seitenverhältnisse.

TIPPS zur Skalierung:

  • Wenn Sie Bilder über den Texteditor kleiner skalieren, dann ist dies nur ein Layout-Effekt, die Datei selbst wird im Original nicht verändert. Das heisst, dass ein 5 MB großes Bild immer noch einen 5 MB Download bedeutet. Passen Sie die tatsächliche Bildgröße wenn möglich der gewünschten Bildgröße in EMIL an.
  • Wenn Sie notwendigerweise ein großes, detailreiches Bild einbinden möchten, es aber im Raum erst einmal nur als kleine Vorschau, als einen Thumbnail, darstellen wollen: Skalieren Sie das Bild über das Dialogfenster "Bildeigenschaften" klein und kopieren Sie dessen URL heraus. Verlinken Sie dann das Bild über den Texteditor -> Link anlegen mit der Option "in einem neuen Fenster öffnen" (s. Beispielbild "HAW Hamburg" unten)

Ein paar Beispiele für Skalierungen:

Link zum Originalbild (512 x 188 Pixel)

300 Pixel breit, mittig ausgerichtet:

150 Pixel breit:

75 Pixel breit:  

Ausrichtung
Positionieren Sie Bilder relativ zum Text.

  • "Rechts" und "Links" lassen den Text um ihre fix am rechten oder linken Textfeldrand stehenden Bilder herumfliessen.
  • "Oben", "Unten" und "Mittig" bezeichnen die Höhe, in der die jeweilige Textzeile auf ein beliebig positioniertes Bild trifft. Ein eingefügtes Bild verhält sich in diesem Fall wie ein einzelner (meist sehr großer) Buchstabe.

TIPPS zu Bildern:

    • Sie können auch bereits eingefügte Bilder noch nachträglich bearbeiten, skalieren oder ausrichten, in dem Sie diese im Editor auswählen und auf das Editiersymbol klicken.
    • Sie können Bilder auch direkt per Drag-and-Drop aus einem Verzeichnis Ihres Computers in den Editor ziehen und dort über das Symbol bearbeiten.
    • Größere Bilder, Schemata, Statistiken, Konstruktionszeichnungen mit vielen Details etc. sollten als herunterladbare Datei hochgeladen und nicht in Texte eingebettet werden (s. Link zum Kapitel "Datei").

Videodateien einfügen oder bearbeiten

Im sich öffnenden Dialogfenster "Medien einfügen" haben Sie folgene Optionen:


Link
Hier können Sie ein externes Video über dessen URL in Ihren Text einbetten.
Im Editiermodus wird due IRL dargestellt, im Ansichtsmodus wird mittig das Video angezeigt.

Ein Beispiel eines eingebetteten Youtube-Videos:


Datei auswählen
Hier erhalten Sie das selbe Menüfenster wie bei "Repositories durchsuchen"  in der Bildeinbettung.

Durchsuchen
Im Modus "Datei hochladen" wählen Sie hier eine Videodatei auf Ihrem Computer zum Hochladen aus.

Lizenz
Stellen Sie sicher, dass hochgeladene Medien ordnungsgemäß lizensiert bzw. urheberrechtlich verfügbar sind.


TIPPS zu Videodateien:
EMIL stellt im Gegensatz zu z.B. Youtube keine Streaming-Funktion zur Verfügung. D.h. hochgeladene Dateien müssen zur Gänze auf den Rechner Ihrer Studierenden herunter geladen werden, bevor diese dargestellt werden können. Achten Sie in diesem Fall bei auf EMIL hochgeladenen Videos deshalb bitte auf möglichst kleine Dateigrößen oder verwenden Sie die HAW-Cloud als Ablageort. Dort ist der Up- und Download größerer Videodateien, insbesondere mit dem SyncClient, komfortabler als in EMIL.

Audio aufnehmen

Wenn ein Mikrofon an Ihren Computer angeschlossen und für eine Aufnahme freigegeben worden ist, können Sie hier Audioaufnahmen bis zu 2 Minuten Länge aufnehmen und einbetten.



Video aufnehmen

Wenn eine Webcam o.Ä. an Ihren Computer angeschlossen und für eine Aufnahme freigegeben worden ist, können Sie hier Videos bis zu 2 Minuten Länge aufnehmen und einbetten.

Dateien verwalten

Über dieses Menü erhalten Sie einen Überblick über alle in den jeweiligen Text eingebetteten Medien.
Ebenso über Medien, die eingebettet aber nicht dargestellt werden (diese können Sie löschen) oder Medien, die zwar dargestellt werden sollen, aber nicht vorhanden sind (diese müssen Sie ggf. noch einmal hochladen und einbetten).