Probleme und Lösungen

Wir fassen hier bekannte technische Probleme mit EMIL, ergänzt um Lösungsmöglichkeiten, zusammen.

Falls Sie ein Problem haben sollten, das hier nicht behandelt wird, gibt es hier eine Liste mit weiteren Möglichkeiten der Unterstützung; Sie können sich auch an eine Ansprechperson Ihrer Fakultät oder Ihres Departments wenden.

Versuchen Sie ebenfalls die Verwendung eines anderen Browsers, da es in der Kombination bestimmter Betriebssysteme mit bestimmten Browsertypen bei einigen Funktionen Probleme geben kann.

1. Übersicht


Themenabschnitte lassen sich nicht verschieben, löschen oder editieren etc.


Die Aktivität "Abstimmung" erlaubt mehr Auswahlen als die eingestellte Obergrenze

  • Problem: Es können sich mehr Kursteilnehmende für eine Option entscheiden als die eingestellte Obergrenze eigentlich erlauben würde.
  • Lösung: In den Einstellungen wurde von Ihnen in diesem Fall unter „Weitere Einstellungen“-> “Gruppenmodus“->“ Sichtbare Gruppen” eingestellt; voreingestellt ist hier üblicherweise "Keine Gruppen". Der Modus "Sichtbare Gruppen" sorgt dafür, dass die Obergrenze nicht mehr für alle Kursteilnehmenden gilt, sondern jeweils nur für die einzelnen Gruppen, so dass sich in Summe prinzipiell mehr Kursteilnehmenden pro Option eintragen können. Stellen Sie zur Behebung des Problems die Einstellung zurück auf "Keine Gruppen".

Sie erhalten unerwünschte EMail-Warnungen von EMIL zur Teilnahme Ihrer Studierenden

  • Problem: EMIL sendet Ihnen Benachrichtigungen im Format "A number of students in [Name einer früheren Veranstaltung] have not accessed the course recently".
  • Lösung: Folgen Sie diesem Link zu Ihren Benachrichtigungseinstellungen und stellen Sie dort im Abschnitt "Kernsystem" in der Zeile "Einschätzungen, die durch Vorhersagemodelle erzeugt wurden" die beiden rechten Optionen ("EMail") auf AUS.

Es gibt eine schwere Störung in der Darstellung des Kursraumlayouts

  • Problem: Schriftblöcke und Grafiken überlagern sich in Ihrem Kursraum, teils bis zur Unleserlichkeit.
  • Lösung: Das ITSC hält Wochenbackups aller EMIL-Kursräume jeweils vier Wochen lang vor, Tagesbackups jeweils eine Woche. Im Notfall kann ein korrumpierter oder beschädigter Kursraum so aus einem früheren Zustand wieder hergestellt werden. Wenden Sie sich bei so einem Fall deshalb möglichst rasch an den UserHelpDesk des ITSC oder an eine Ansprechperson Ihrer Fakultät.

Studierende "verschwinden" aus Kursräumen bzw. werden automatisiert ausgetragen

  • Problem: Studierenden habe plötzlich keinen Zugriff mehr auf einen Kursraum, ohne dass die Lehrenden sie ausgetragen hätten.
  • Lösung: Dies kann mehrere Ursachen habe, die mit der Einstellung der "Einschreibemethode" der jeweiligen "Einschreibung" der betroffenen Studierenden zusammenhängen können:
    • Die "Einschreibemethode" wurde entweder händisch oder per voreingestellten Datum deaktiviert (das "Auge" ist dann durchgestrichen, in der TN-Liste ist der Status der betroffenen Studierenden dann "inaktiv")
    • In die Optionen "Inaktive abmelden" oder "Teilnahmedauer" sind Zeiträume eingetragen worden, die von den betreffenden Studierenden überschritten worden sind.
  • Genaueres dazu erfahren Sie in der EMIL-Online-Hilfe im Kapitel "Studierende verwalten" im Abschnitt "Problembehebung: Studierende können nicht mehr in den Kursraum, obwohl sie eingeschrieben sind".


Stand: 14.06.2022
Dieser FAQ-Hilfebereich von EMIL wird weiter ausgebaut bzw. aktualisiert.
Bei dringenden Fragen wenden Sie sich bitte an die Ansprechpartner*innen Ihrer Fakultät.