Selbstlernmodul EMIL Basiswissen

1. Informationen zu diesem Selbstlernmodul

Dieses Selbstlernmodul wendet sich an Lehrende und Mitarbeiter*innen der HAW, die sich ohne Vorerfahrung eigene Kursräume in EMIL einrichten und nutzen möchten. Es besteht aus zwölf kleinen Lektionen, die Sie inkl. Übungen in ca. 45 bis 60 Minuten durchlaufen können.

  1. Was ist EMIL und was kann ich damit machen?
  2. Was kann ich im Dashboard tun?
  3. Wie bestelle ich einen Kursraum?
  4. Wie sieht mein neuer Kursraum aus?
  5. Wie richte ich meinen Kursraum ein?
  6. Wie organisiere ich die Inhalte meines Kursraums über "Themen"?
  7. Wie fülle ich die Themenabschnitte mit Inhalten?
  8. Wie binde ich Bilder in meine Texte ein?
  9. Wie füge ich meinem Kursraum weitere Dateitypen hinzu?
  10. Wie können sich Studierende in meinen Kursraum einschreiben?
  11. Wie verwalte ich meine Kursteilnehmenden?
  12. Wo finde ich Hilfe, Unterstützung und Anregungen?

Der Inhalt dieses Selbstlernmoduls korrespondiert mit dem seit 2020 angebotenen Live-Online-Workshop "EMIL kennenlernen und ausprobieren" der Arbeitsstelle Studium und Didaktik (ASD). Dieses Modul ist, wie die gesamte EMIL-Online-Hilfe, auch ohne HAW-Kennung zugänglich und kann deshalb auch von Kolleg*innen genutzt werden, deren Arbeitsvertrag noch nicht angelaufen ist und die sich deshalb noch nicht in EMIL einloggen können.


Was kann ich in diesem Selbstlernmodul tun?


Tipp: Klappen Sie das linke Seitenmenü ein ( ganz links oben), um für die Inhalte dieses Selbstlernmoduls mehr Platz zu erhalten.

  • Lesen Sie sich die Themenabschnitte der Reihe nach oder nach Interesse durch und schauen Sie sich die kommentierten Screenshots oder die Videoclips () an.
  • Bei Interesse erhalten Sie als Lehrende*r oder HAW-Mitarbeitende*r einen Kursraum zum Ausprobieren (Sandbox). Wenden Sie sich dafür an Ihre mediendidaktischen Berater an den Fakultäten und Departments.
  • Versuchen Sie sich an den vorgeschlagenen Aufgaben ( ) in Ihrem eigenen Kursraum, den Sie parallel zu diesem Selbstlernmodul z.B. in einem separat geöffneten Browserfenster bearbeiten können.

Links in den Texten: Diese führen zu optionalen, vertiefenden Informationen, die meist im "Handbuch für Lehrende" (s. unter "Hilfe" in der Kopfzeile von EMIL) stehen. Externe Links, z.B. zu docs.moodle.org↗, sind mit einem () gekennzeichnet.

Weitere Tipps:
  • Die hier gezeigten Videoclips wurden mit dem kostenlosen Open Source Videokompressionstool "Handbrake" nachbearbeitet. Sollten Sie selbstgefertigte Videos mit kommentierten Bildschirmpräsentationen in Ihrer Lehre verwenden, probieren Sie, ob Sie nicht durch fast verlustfreie Kompression die Dateigröße um bis zu 95% reduzieren können. dies verkürzt Ihnen und Ihren Studierenden die Ladezeiten und schont Nerven und Ressourcen.
  • Dieses Selbstlernmodul basiert aus Gründen der Zugänglichkeit auf der EMIL-Aktivität "Buch" und ist daher als Fließtext in Kapitelaufteilung angelegt.
    Die Vorgängerversion war ein eigenständiger EMIL-Kursraum, der zahlreiche unterschiedliche Aktivitäten und Materialarten einsetzt. Sie können Sich den Kursraum bei Interesse an der Gestaltung hier anschauen.